Neulich im Bundestag…

„Was machen wir heute?“ „Och, wie wär´s mit einem Gesetz?“ „Au ja, am besten was mit Internet!“ …noch neulicher in der Bundestagscafeteria: „Du, ihr habt doch vor kurzem so ein Gesetz verabschiedet… irgendwas mit Internetsperren. Das ist jetzt in Kraft getreten.“ „Jaaaa?“ [Bitte nicht das schon wieder… die Diskussion hatten wir schon, als wir noch mit den andern Dusseln in der Cafeteria gesessen haben…] „Finden wir doof. Ehrlich jetzt.“ „Hm ja dann… also wir wollen ja auch keinen Krach und [weiterlesen…]

25.02.2010   /   Medien, Politik, Weichkekse

Happy Birthday, Photoshop!

Wir feiern 20 Jahre Photoshop – ein Programm, das Fotos das Lügen beigebracht, Diäten und Makeup überflüssig gemacht, Grafikdesignern multiple Orgasmen beschert und neue Kunstformen hervorgebracht hat. Liebes Photoshop, schön, dass es dich gibt. Ohne dich wäre das hier nicht möglich gewesen.

20.02.2010   /   Medien

Bye bye Music! Neues Logo für MTV

Endlich: Die US-Abteilung von MTV streicht den Untertitel „Music Television“ aus ihrem Logo! Das wurde aber auch Zeit, lieber Sender! Hoffentlich zieht MTV Deutschland nach, denn Musik läuft da schon lange nicht mehr. <nostalgiemodus> Was waren das noch Zeiten, als man stundenlang Videoclips geguckt hat, in der Hoffnung, die neuesten Lieblingssongs zu sehen/hören/aufzunehmen! Unterbrochen wurde der Musikstrom nur durch einen gelegentlichen Markus Kavka, Beavis & Butthead oder das kultige Celebrity Death Match </nostalgiemodus> Heute ist MTV der KIK der TV-Landschaft [weiterlesen…]

17.02.2010   /   Medien

Journalismus als Auslaufmodell?

Auf sueddeutsche.de ist derzeit eine interessante Serie zu lesen: „Wozu noch Journalismus“? Im dritten Teil schreibt Journalist und Blogger Stefan Niggemeier über die Möglichkeiten, die das Internet dem Journalismus bietet – und die dieser einfach nicht wahrnehmen will. Niggemeier moniert die zweifelhafte Taktik, den Webauftritt als Resteverwertung und Zweite-Wahl-Wühltisch zu gebrauchen. Er hat recht: wer nur Agenturmeldungen copyundpastet und einigen Klatsch und Tratsch dazwischensaut, der braucht sich nicht zu wundern, wenn niemand mehr erkennt, dass eigentlich Qualitätsjournalismus hinter dem Meldungs-Sammelsurium [weiterlesen…]

14.02.2010   /   Medien

Neuere Artikel