Wir müssen Kommunikation neu lernen

Seit ein paar Tagen ist mal wieder Shitstorm-Wetter. #om13gate ist das Stichwort, das diesmal im Auge des Orkans steht. Anlass war der Vortrag „‚Ihr gehört nur mal ordentlich durchgevögelt‘. Hatespeech und Victim Blaming nach dem #Aufschrei“ auf der Konferenz Openmind 2013. Dort wurden kritische bis geschmacklose Tweets zur #Aufschrei-Debatte mit Absendernamen als Anschauungsbeispiele für Hatespeech benutzt.  Nachdem die Videoaufzeichnung des Vortrags im Netz stand, wurden die so vorgeführten „Hater“ ihrerseits mit Hass bombardiert. Als Folge nahm der Vater einer 19-Jährigen [weiterlesen…]

01.09.2013   /   Digitalien, Gedanken, Medien

Abenteuer Neuland

Der erste Staatsbesuch von US-Präsident Barack Obama in Berlin wird als historischer Tag in die Netzgeschichte eingehen. Das ist jedoch nicht Mr. Change zu verdanken, dessen Auftritt am Brandenburger ganz nett, aber keinesfalls weltbewegend war. Nein, es war unsere Bundeskanzlerin Angela Merkel, die den Spruch des Tages lieferte: „Das Internet ist für uns alle Neuland“. Man kann sich bildlich vorstellen, wie das ganze Web für einen Augenblick verdattert innehielt, wie Twitter für einen Sekundenbruchteil in ungläubiges Schweigen versank und der [weiterlesen…]

21.06.2013   /   Digitalien, Medien

Von Blog-Spießern und Social-Web-Nomaden

Einst waren Blogger die digitale Avantgarde, heute sind sie die Spießer des Web 2.0. Ein eigenes Blog zu betreiben ist ja sooo Anfang des Jahrtausends! Man pflegt hingebungsvoll sein liebevoll dekoriertes Häuschen mit Garten und verpasst dabei die große Party. Die findet längst bei Facebook statt.

Warum es trotzdem auch 2013 noch sinnvoll ist, ein eigenes Blog zu betreiben.

23.03.2013   /   Medien

Post von Frau Wagner

Lieber Franz Josef Wagner, es ist mit peinlich, Sie wegen Ihrer Kolumne anzusprechen, denn eigentlich gehöre ich nicht zu Ihrer Lesergemeinde. Aber da ich nun mal auf Twitter über Ihren Brief an Frau Schavan gestolpert bin, komme ich nicht umhin, Ihnen ein paar Zeilen zu schreiben. An dieser Stelle sollte ich vielleicht etwas über Ihre Frisur sagen. Aus Gründen, Sie wissen schon. Mach ich aber nicht. Ich glaube nämlich nicht, dass Ihre Kompetenz als Kolumnist in irgendeiner erwähnenswerten Relation zu [weiterlesen…]

24.01.2013   /   Medien

Disney kauft Lucasfilm – Star Wars Episode 7 soll 2015 kommen

Im Zusammenhang mit dem Kauf von Lucasfilm durch den Disney-Konzern wurden jetzt schockierende Hintergründe enthüllt…

31.10.2012   /   Film, Medien, Witzkekse

Hört endlich auf zu schreien!

Gestern Abend hat der Online-Mob ein neues Hassobjekt gefunden: Die Tagesschau auf Facebook.

Angefangen hat alles wohl, als User sich über die fehlende Berichterstattung zur Massendemo in Madrid (die zu diesem Zeitpunkt noch in keinem großen deutschen Medium Thema war) unter sachfremden Posts echauffierten. Da die Tagesschau ihre Pinnwand nicht für alle geöffnet hat, postete sie einen Eintrag, in dem die Wutbürger so richtig Dampf ablassen konnten. Dadurch sollte Ruhe in die anderen Kommentarthreads einkehren. Leider fiel in diesem Post das Wort „Shitstorm“ – und der brach jetzt richtig los.

26.09.2012   /   Gedanken, Medien

Abmahn-Abzocke: Getty Images bittet Blogger zur Kasse

Gestern hat sich mal wieder gezeigt, dass man in Sachen Abmahn-Abzocke mit allem rechnen muss. Bloggerin Andrea Juchem, die es mit dem Copyright wirklich sehr genau nimmt, hatte eine Abmahnung von der Stock-Agentur Getty Images im Briefkasten. 1026,25 Euro soll sie für ein Getty-Bild bezahlen, für das sie keine Lizenz erworben hat.

Das Unfassbare an der Sache: Andrea hat das Bild weder gepostet noch in ihrem Blog-Layout verwendet. Ein Kommentator hat es als Avatar benutzt! Da heißt, man wird für etwas zur Kasse gebeten, auf das man erst einmal keinen Einfluss hat.

23.06.2012   /   Medien

Ein Stück Märchen

Freitag Mittag, 12 Uhr: die Braut kommt! Atem anhalten, Taschentücher griffbereit, fertig zum hach-en. Es wird geheiratet im fernen London. Millionen Frauen Hochzeitssüchtige sitzen vor den Fernsehern, Millionen Männer Romantikmuffel stellen demonstrativ ihre Verachtung vor dem Royalspektakel zur Schau. Auch wenn mein Interesse an der Welt der Blaublüter sich arg in Grenzen hält, so ist eine Hochzeit doch immer eine nette Sache. Also habe ich, sofern die Arbeit es erlaubte, immer mal wieder einen Blick in die Westminster Abbey geworfen. [weiterlesen…]

30.04.2011   /   Medien, Stars

Ägyptens friedliche Revolution – und Deutschlands Möchtegern-Revoluzzer

Als gestern die Eilmeldung im Agenturticker aufpoppte, konnte ich es im ersten Moment nicht glauben. „Mubarak ist zurückgetreten“. Ganz im Sinne von seriösem Journalismus wartete ich auf die zweite Agentur – und dann stand der Ticker nicht mehr still. Für eine solche Nachricht macht man doch gerne ein paar Überstunden. Ich habe – wie viele hier im Netz – die Ereignisse in Ägypten aufmerksam verfolgt, Livestreams und Sondersendungen geschaut, mich um die Korrespondenten vor Ort gesorgt und natürlich auch bei [weiterlesen…]

12.02.2011   /   Medien, Politik

WikiLeaks: Transparenz um jeden Preis?

Wie ein Großteil der Welt habe auch ich die WikiLeaks-Veröffentlichungen verfolgt, seit sie es mit den afghanischen Kriegstagebüchern zum ersten Mal in den Fokus der Weltöffentlichkeit geschafft haben. Ich habe mir die Spiegel-Ausgaben gekauft, die Reaktionen in den Medien, Pressekonferenzen und die Webdebatte verfolgt, Lob und Kritik gelesen und versucht, mir eine differenzierte Meinung zum Thema zu bilden. Trotz allem: Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Einerseits begrüße ich solche Enthüllungen. Hinter die Fassade unserer Regierungen zu blicken, [weiterlesen…]

05.12.2010   /   Digitalien, Gedanken, Medien, Politik

Twitter, Tragödien und Emotionen

Ich wollte es eigentlich nicht, doch jetzt muss ich doch noch was zum Thema Loveparade-Unglück und Twitter schreiben. Ich bin verwirrt. Da passiert etwas schreckliches, unvorhergesehenes – ein gefundenes Fressen für Twitter. Dafür ist es da, für schnelle Reaktionen, sofortiges Feedback. Natürlich wird viel Müll getwittert, schockierende Aussagen, hämische Kommentare, die erst einmal fassungslos machen. Und natürlich wird diskutiert. Über das Wie, das Warum und auch darüber, wie man es hätte besser machen können. Und genau daran stören sich jetzt [weiterlesen…]

25.07.2010   /   Digitalien, Gedanken, Medien

Die Charming Bitch von heute guckt Sixx

Aha, am 7. Mai startet ProsiebenSat.1 also einen Versuch, die bundesdeutsche Weiblichkeit mit einem eigenen Sender zu erfreuen. Sixx heißt er und soll auch die anspruchsvolle „großstädtische Charming Bitch“ (Quelle: kress.de) zufriedenstellen. Chefin ist Katja Hofem-Best, die wohl keine Lust mehr auf Testosteron-TV bei DMAX hatte. Auf keinen Fall will man mit Prinzessin Lillifee in Verbindung gebracht werden – Sixx ist nicht süüüß, Sixx ist nicht meedchenhaft, und vor allem ist Sixx nicht rosa. Um jeglichem Verdacht vorzubeugen, man habe [weiterlesen…]

15.03.2010   /   Medien

Ältere Artikel