Warum wir das WM-Fieber brauchen

Aus! Aus! Das Spiel ist aus! – jubiliert es nun im Geiste vieler Fußball-Hasser, während die Fans noch im Freudentaumel gefangen sind. Vier Wochen Folter, so scheint es, mussten sie ertragen. Liebe Leidtragende, ich kann’s nachvollziehen. Es war der absolute Overkill. Einfach nur geil! Ja, ich bin fußballbegeistert. Ich liebe diesen Sport, und zwar nicht nur zu internationalen Turnieren. Muss man aber nicht. Man kann Fußball öde finden oder prollig oder auch total überbewertet. Man kann das ganze Drumherum nervig [weiterlesen…]

15.07.2014   /   Fußball, Gedanken
09.06.2012   /   Fußball

Apropopodolski: Ohne Nase kein Bauerplay

Ein schönes Spiel haben wir da heute Abend gesehen. Fair, temporeich – und vor allem hat Deutschland sein “Auswärts-Heimspiel” mit 3:0 gewonnen Özil kann man seinen Treffer unter erschwerten Pfeifkonzert-Bedingungen nur gönnen und Miroslav Klose hat mal wieder für Kopfschüttel-Begeisterung gesorgt. Kleiner Tipp für van Gaal: erzähl dem Bub einfach vor jedem Einsatz, dass es ein Länderspiel ist, dann haut der die Pille schon rein! Aber neben den zweimal elf Kickern auf dem Platz hat auch Béla Réthy wieder für [weiterlesen…]

08.10.2010   /   Fußball, Kekskrümel, Witzkekse

Der Betze brennt wieder!!!

Dies ist nichts weiter als ein Freudentaumel-Eintrag. Die Roten Teufel haben´s den Bayern mit 2:0 gezeigt, der Betze brennt endlich wieder! Nach Jahren der Flaute sind wir wieder da – olé olé, olé ola!!!! Ich hab jetzt doch ein wenig feuchte Augen… freu mich so für meinen 1. FC Kaiserslautern! Von einer Wiederholung des Aufsteigermärchens von 97/98 wage ich aber noch nicht zu träumen (obwohl… träumen ist ja erlaubt )

27.08.2010   /   Allgemein, Fußball

RESPEKT!!

Das war’s dann also mit der schönen Schlandzeit. Nach den Wochen des Mitfieberns, Jubelns, Hoffens und Verzweifelns fühle ich mich heute ein bisschen erschöpft. Innere Oberschenkelverhärtung. Gestern hätte ich mir die Jungs gerne in Drillseargeant-Manier vorgeknöpft und richtig aufgestachelt. Man hat richtig gesehen, dass sie zu viel Respekt vor den “Großen” hatten. Da war nicht zu wenig Können, nur zu wenig Mut, zu wenig Unverschämtheit. Sehr schade. Dennoch haben sie sich nicht blamiert. Jogis Jungs haben nur ein Tor gefangen [weiterlesen…]

08.07.2010   /   Fußball