14. Oktober 2013    /    Foto, Kreuzfahrt 2013, Reise    /    Tags: , , , , , ,

Kanada / Neuengland Kreuzfahrt: Halifax und Peggy´s Cove

Sind wir in den Highlands an Land gegangen? Kommt gleich Connor McLeod um die Ecke und schreit „Es kann nur einen geben?“ Als ich verschlafen die zum Balkon tappste, dachte ich noch, dass ich schlafwandele. Denn ich war von Dudelsackklängen geweckt worden. Es war kein Traum. Wir wurden in Halifax, Nova Scotia ganz traditionell von einem Bagpiper und einem Trommler geweckt, die am Pier auf und ab marschierten. Und wir waren nicht alleine: Hinter uns lag die AidaLuna, die schon eine Atlantikpassage hinter sich hatte und unterwegs nach New York war. Deshalb wurde die Uferpromenade von Halifax kurzzeitig zur deutschen Exklave :-).

Das Begrüßungskommitee trägt Kilt (Foto (c) Esther Wagner)

Das Begrüßungskommitee trägt Kilt

Halifax selbst ist keine schöne Stadt. Sie ist mit rund 200.000 Einwohnern zwar die größte Stadt von Nova Scotia, hat sich aber vergeblich um den Hauptstadt-Titel bemüht. Industrie prägt hier das Bild. Der Public Garden – also der Stadtpark – soll schön sein, aber wir hatten keine Gelegenheit, uns selbst ein Bild davon zu machen. Auch die Gräber der Titanic-Opfer haben wir nicht besucht, denn wir fuhren samt Kilt tragendem Tourguide weiter nach Peggy’s Cove.

Halifax (Foto (c) Esther Wagner)

Halifax

Peggy’s Cove ist laut Tourbeschreibung ein kleines Fischerdörfchen, in dem die Zeit stehen geblieben ist. Uns bot sich dort ein wirklich malerisches Bild: Bunte Holzhäuschen, ein paar Boote und der hübsche Postkartenleuchtturm mit dem roten Dach lagen still vor einer weißen Nebelwand. Gefischt wird hier wohl kaum noch, stattdessen werden Souvenirs verkauft. Peggy’s Cove ist eine waschechte Touristenfalle, aber eine der hübschesten, die ich je gesehen habe.

Wir kletterten auf den von Wind, Wellen und Wetter rundgeschliffenen Felsen herum und schossen unzählige Fotos vom Leuchtturm und von den Kunterbunt-Häuschen, die mich ein bisschen an eine Astrid-Lindgren-Geschichte erinnerten. Im einzigen Restaurant des Dorfes – natürlich mit integriertem Souvenirladen – tranken wir Kakao und Lemonade und loggten uns kurz ins kostenlose WLAN ein – endlich mal wieder online! Dann ging´s auch schon zurück nach Halifax. Als wir eine Stunde später ablegen, wurden wir wieder vom Trommel- und Dudelsackduo verabschiedet – mit Amazing Grace und anderen Highland Tunes. Braveheart lässt grüßen 😉

Leuchtturm in Peggy´s Cove (Foto (c) Esther Wagner)

Leuchtturm in Peggy´s Cove

Peggy´s Cove (Foto (c) Esther Wagner)

Peggy´s Cove

Peggy´s Cove - Famous Fishing Village (Foto (c) Esther Wagner)

Peggy´s Cove – Famous Fishing Village

Bunte Häuschen liegen verträumt im Nebel (Foto (c) Esther Wagner)

Bunte Häuschen liegen verträumt im Nebel

Astrid-Lindgren-Romantik (Foto (c) Esther Wagner)

Astrid-Lindgren-Romantik

Freedom (Foto (c) Esther Wagner)

Freedom

Scheißhäuschen? :-) (Foto (c) Esther Wagner)

Scheißhäuschen? 🙂

Buntes Gewusel (Foto (c) Esther Wagner)

Buntes Gewusel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.