Manhattan bei Sonnenaufgang (Foto (c) Esther Wagner)

Kanada / Neuengland Kreuzfahrt: New York City

Im September war ich auf hoher See. Ich bin mit der Celebrity Summit auf dem Atlantik geschippert, von New York City nach Québec und wieder zurück. Die Kreuzfahrt war traumhaft, eine der schönsten Reisen, die ich je unternommen habe.

In den nächsten Posts werde ich ein paar Eindrücke und natürlich Fotos mit euch teilen.

Wir starten mit dem Big Apple. Dort waren wir drei Tage, bevor wir in Bayonne, New Jersey an Bord der Celebrity Summit gingen. Auch vor unserem Heimflug hatten wir noch anderthalb (viel zu kurze) Tage in der Stadt, die niemals schläft.

In den letzten vier Jahren hat sich einiges verändert in meiner Lieblingsstadt. Liebgewonnene Läden haben geschlossen, neue eröffnet und die Skyline hat einen neuen Blickfang: One World Trade Center. Der gigantische Glasturm überragt einfach alles in Manhatten. Noch wird an der Fassade gearbeitet und innen ist das Gebäude offenbar noch weitgehend im Rohbau, doch der Anblick ist überwältigend. Die Symbolik ist klar: „wenn ihr uns zu Boden werft, stehen wir wieder auf und werden mächtiger als jemals zuvor!“

Dennoch war es vor allem das 9/11-Memorial, das mich beeindruckt hat. Es ist schon ein mulmiges Gefühl, dort zu stehen, wo am 11. September 2001 Tausende Menschen gestorben sind. Man kann kaum den Blick von den beiden Becken abwenden, die die Grundrisse der Twin Towers nachzeichnen und in denen Wasser in scheinbar bodenlose Tiefen stürzt. Und es schnürt einem die Kehle zu, wenn man die weißen Rosen betrachtet, die als Geburtstagsgeschenk für die Opfer in einigen der eingravierten Namen stecken.

Da wir bei unserem letzten New-York-Besuch Extrem-Sightseeing gemacht hatten, ließen wir´s diesmal ruhiger angehen. Wir wollten in der kurzen Zeit, die wir hier hatten, nicht von einer Touristenattraktion zur nächsten hetzen. Stattdessen waren wir ausgiebig shoppen – in SoHo und in Macy´s und haben ein paar geliebte Orte wieder besucht, wie den Central Park, die Brooklyn Bridge und das Pearl River Emporium, einen chinesischen Laden in SoHo mit allerlei schönen, kitschigen und kuriosen Waren.

Immer wieder schön ist auch der Blick auf das New Yorker Lichtermeer von der Spitze des Rockefeller Center. Wenn ihr euch für einen Aussichtspunkt entscheiden müsst, wählt Top of The Rock, nicht das Empire State Building. Das Times-Square-Erlebnis war diesmal ein wenig getrübt, denn dort, wo normalerweise Klappstühle zum gemütlichen Kaffeetrinken mit Aussicht stehen, sind gerade Straßenbauarbeiten. Trotzdem waren wir mehrmals dort, auch um ein paar Souvenirs zu kaufen und bei Virgil´s Real Barbecue ein leckeres Dinner zu genießen.

A propos Dinner: Wenn ihr in New York seid und ein lustiges, relativ günstiges Abendessen wollt, gebt euch auf jeden Fall einmal die Soup Dumplings in Joe´s Shanghai 🙂 Dort werdet ihr mit fremden Menschen an einen runden Tisch gesetzt und könnt schon mal beobachten, wie die Profis die Spezialität des Hauses essen. Denn Soup Dumplings sind keine Klößchen in Suppe, sondern mit Suppe und Krabben- oder Schweinefleisch gefüllte Teigtaschen 🙂 Es dauert ein, zwei Klößchen, bis man mit Stäbchen und Löffel die richtige Technik raus hat, aber es ist lecker und macht Spaß!

Wenn ihr euch was Exklusiveres gönnen wollt und bereit seid, ein paar Dollar mehr auszugeben, reserviert einen Tisch im Club A Steakhouse. Das Filet Mignon dort gehört zu den besten, die ich je gegessen habe.

Wir sind im Nachhinein echt froh, dass wir Anfang bis Mitte September in den USA waren. So sind wir knapp um den Government Shutdown herumgekommen…

New York Skyline (Foto (c) Esther Wagner)

New York Skyline

Manhattan bei Sonnenaufgang (Foto (c) Esther Wagner)

Manhattan bei Sonnenaufgang

New York bei Nacht vom Top of The Rock  (Foto (c) Esther Wagner)

New York bei Nacht vom Top of The Rock

Times Square (Foto (c) Esther Wagner)

Times Square

Cop am Times Square (Foto (c) Esther Wagner)

Cop am Times Square

9/11 Memorial  (Foto (c) Esther Wagner)

9/11 Memorial

9/11 Memorial  (Foto (c) Esther Wagner)

9/11 Memorial: Eine weiße Rose als Geburtstagsgeschenk für ein Terroropfer

9/11 Memorial  (Foto (c) Esther Wagner)

9/11 Memorial

One World Trade Center  (Foto (c) Esther Wagner)

One World Trade Center

Trump Tower (Foto (c) Esther Wagner)

Trump Tower

Flatiron Building  (Foto (c) Esther Wagner)

Flatiron Building

Saxofonist im Central Park  (Foto (c) Esther Wagner)

Saxofonist im Central Park

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.