17. Februar 2011    /    Meckerkekse, Politik    /    Tags: ,

Dr. zu Googleberg

Was wir da vom Freiherrn lesen müssen, ist ja einigermaßen empörend! Seine Hoheit waren nachlässig? Mitnichten! Er möge mir verzeihen, aber solche Übereinstimmungen können kein zooooofall sein! Man sollte sein Prädikat in „schummel cum laude“ ändern!

Mal ernsthaft: ich habe in den vergangenen drei, vier Jahren zwei Doktoranden bei all den Höhen und Tiefen, bei all dem Stress und den persönlichen Entbehrungen begleiten dürfen, die eine – ernsthaft verfasste – Dissertation mit sich bringt. Sie haben sich ihren Titel hart erarbeitet, verdient. Ein Kopiermeister wie der Herr von, zu, neben und untendrunterdurch Guttenberg ist eine Schande für alle ehrlichen Doktoranden, die über mehrere Jahre all ihren Grips, ihre Energie und ihr Herzblut in ihre Doktorarbeit stecken!

Ein bisschen geschlampt? Entschuldigung, aber meine Dozenten hätten eine solche „Schlamperei“ nicht einmal in einereinfachen Hausarbeit durchgehen lassen! So weit ich weiß hat jeder Student im ersten Semester mindestens einmal den verhassten, nervigen, aber unverzichtbaren Kurs „Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens (TWA)“ besucht…

Aber mal ganz abgesehen vom guten Stil des wissenschaftlichen Arbeitens: es gibt wenig, was ich so sehr verachte wie Plagiat. Aus tiefstem Herzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.