Projekt Robin Hood – Phase 3: Die Armstulpen

Hier kommt der nächste Teil des glorreichen Robin Hood Nähprojekts 🙂 Heute: die Armstulpen.

Sie sind nicht gerade episch geworden, aber sie erfüllen ihren Zweck. Das Außenmaterial ist das hübsche braune Velours, das Futter ist ein khakigrüner Jerseyrest, der netterweise durch das Lochmuster durchblitzt. Merke: Jersey ist super angenehm auf der Haut, lässt sich jedoch aufgrund seiner Stretchigkeit extrem schlecht mit dem undehnbaren Velours zusammennähen.Wie ich jetzt gelernt hab, hätte ich wohl besser Zickzackstiche verwendet.

Und wie näht man solche Armbestulpigungen?

Zuerst misst man den Umfang von Handgelenk und Unterarm ein Stückchen unter dem Ellbogen (ich habe hier einfach 15 cm vom Handgelenk aus gemessen). Dann macht man sich entweder ein Schnittmuster oder zeichnet (wie ich, da faul) die Trapezform gleich auf die Innenseite des Stoffs. Nahtzugabe nicht vergessen!! Ich habe gleich beide Stoffe doppelt gefaltet übereinander gelegt, da ich ja vier Trapeze brauchte (2x Futter, 2x Außen). Wie bereits erwähnt, ist das mit zwei so unterschiedlich elastischen Stoffen nicht wirklich optimal. Nächstes Mal würde ich einen unstretchigen Futterstoff verwenden.

Als nächstes näht man je zwei Trapeze an dreieinhalb Seiten rechts auf rechts zusammen. Warum dreieinhalb? Weil ich in der Mitte der vierten Seite eine Öffnung zum Wenden der Stulpen freigelassen habe. Diese Seite habe ich nach dem Wenden ganz knapp am Rand zusammengenäht. Die Naht sieht man später nicht mehr, da auf diese Seite die eine Hälfte eines Klettbands genäht wird, mit dem die Stulpen geschlossen werden. Ich habe weißes verwendet, da billiger; schwarzes wäre hübscher gewesen, aber man sieht es später sowieso nicht 🙂

Ich habe dann noch eine Zierborte am oberen Rand angebracht.
Am Ende sollte man noch über die Kanten bügeln, damit die in Form bleiben – fertig!

Ich hoffe, ich konnte das einigermaßen verständlich beschreiben. Da dies mein erstes Nähprojekt ist, bin ich im Fachjargon noch nicht so bewandert 🙂

Kommentare (2) Schreibe einen Kommentar

  1. hai

    für das erste nähprojekt ist das aber eine hammer arbeit. also ich finde die armstulpen total genail!! hast du echt gut gemacht.

    gruss

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.