Projekt Robin Hood – Phase 2: der Hut

Es ist vollbracht! Hier präsentiere ich euch mein erstes selbstgenähtes… ähm, DING: den Robin Hood-Hut.

Er besteht aus dickem, khakifarbenem Filz, günstig erworben bei Buttinette. Ich habe aus Zeitungspapier einen Prototyp bzw. Schnittmuster hergestellt. Es hat sich später herausgestellt, dass es nicht ganz passte, weswegen ich die Naht nochmal neu nähen musste. Daraus lernen wir: erst reihen und anprobieren, dann richtig nähen 🙂

Einkaufs- /ToDo-Liste

  • Tunika –> Readymade in H&M gefunden
  • Strumpfhose –> günstiges braunes 70 Den Exemplar aus Kaufhof
  • Dekostoff –> brauner Velours mit hübschem Lochmuster
  • Dekoborte –> braune Veloursborte in Flechtoptik
  • Filz  für Hut –> von Buttinette
  • Lederband –> von Buttinette
  • brauner Futterstoff –> von Oma
  • Gummiband
  • Feder –> von altem Hut
  • Pfeil
  • Stiefel mit Umschlag –>im Görtz Online-Shop gefunden
  • Klettverschluss
  • Hut –> erfolgreich genäht
  • Armstulpen
  • Verzierungen für Tunika
  • Beutel

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    ich suche für einen RobinHoodMützen-Bastelaktion mit Kindern einen geeigneten günstigen Filz.
    Die Quelle haben Sie ja bereist angegeben. Welche Qualität und Stärke hat der Filz, den Sie für diese Mütze verwendet haben?

    Beste Grüße,
    Bernadette.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.